Naturheilpraxis-Klippel           Stand  16.11.18

  dabei sein beim  gesund + aktiv-Stoffwechselprogramm
unsere Praxis ist seit 10. September wieder geöffnet - AB ist geschaltet bzw. schicken sie eine email 
info@naturheilpraxis-klippel.de

Home

Familie & Beruf

Therapieformen

Veranstaltungen

Kurse

PraxisInfo

Fälle

Downloads

Impressum

DSGVO

Auf dieser Seite werden in lockerer Folge immer wieder wichtige Themen angesprochen und zu einer ausdruckbaren Seite im PDF-Format  zusammengefasst, die dann zum  download bereitgestellt wird.

Downloads
Praxis


Borreliose - Testliste
Candida - Testliste
Borrelien & Candia - Naturscheck Interview

Fibromyalgie - Testliste

Fragebogen für Erwachsene
Fragebogen für Kinder
 

g+a -Stoffwechsel

Fotolia_40957738_XS-die 2Organuhr

Ein  gesunder  Stoffwechsel  ist  der Garant - Naturscheck Interview

Kurzvideos
Gesund sein & bleiben
 Der grosse Allergie-Irrtum

Rezepte zu g&a-Programm

Gesundheitsinfos
 


Gesundheitsbriefe
 

Gesundheitsbrief 1

Thema: Wirbelsäule & Gelenke download

Unsere Wirbelsäule und Gelenke brauchen ständige schonende Bewegung, um ihren Dienst lange gut versehen zu können.

Eine gute Hilfe sind dazu die Methoden nach Dieter Dorn und Rudolf Breuß

Gesundheitsbrief 2

Mit Entschlackung und Entsäuerung fit durchs Jahr download
Früher hat man zur Fastenzeit auch wirklich gefastet. Heute wird gerade in den Vorfesttagen viel Süßes angeboten.

Der alte Satz gilt noch immer „weniger ist oft mehr“.

 

KlippelTips

KlippelTip Nr. 01

 Nordic-Walking ist eine gute Möglichkeit für aufbauende Bewegung
Sehr gut ist das zur Zeit Mode werdende Nordic Walking also Gehen mit  Stöcken, dabei soll 97%  der Muskulatur bewegt und damit gut  versorgt und entschlackt werden. Ein Vorteil der Stöcke ist dabei, dass  korpulente und auch gangunsichere Menschen eine gute Abstützung  erfahren.
Das Ganze bitte in Maßen,  ihnen soll dabei warm werden jedoch sollten sie nicht ins Keuchen kommen - und - machen sie es regelmäßig.

KlippelTip Nr. 02

Wasser ist unser Lebenselexier
Trinken sie genügend (2 bis 3 l Was ser (30ml pro kg Körpergewicht), evtl.  Kräuter- / Grüntees) Denn nur wenn genügend Wasser  in unserem Körper im Umlauf ist kann er  optimal funktionieren. Wasser wird als Trägermedium für den  Stofftransport, auch für den Schlacken-Abtransport, dringend  gebraucht.  Da wir zu ca. 70% aus Wasser bestehen  ist das sicher gut nachzuvollziehen.

KlippelTip Nr. 03

Entschlackung durch trockenes Bürsten
eine gute Lymphdrainage)

Wir nehmen dazu eine weiche Körperbürste und fahren damit in sanften Strichen, immer von  innen nach außen (von Herzen ausgehend), über Brust, Bauch, Arme und Beine. Jeweils vorne, hinten und wo möglich noch seitlich.

Funktion: Es hilft die oft gestaute Lymphflüssigkeit in Bewegung zu bringen und sorgt dafür, dass der Reinigungsprozess in den Lymphknoten intensiviert und Schlackenstoffe aus dem Grundregulationssystem entfernt werden. Zudem macht die Bürstenmassage Spaß und hinterlässt ein wunderbar wohliges Gefühl

KlippelTip Nr. 04

Tee als Unterstützung der Entschlackung

Tarxacum radix cum herba (Löwenzahn)        20 gr
 Solidaginis virgaureae herba (Goldrute) 20 gr
 cardui mariae fructus (Mariendistel) 30 gr
 Cichorii radix (Wegwarte) 15 gr
 Satureiae herba (Bohnenkraut) 15 gr

2 Teel. mit ¼ Liter koch. Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, schluckweise trinken. Zwei mal täglich.

wird ständig ergänzt

Gesundheit ist unser höchstes Gut.

Wer sich nicht frühzeitig um seine Gesundheit kümmert, wird später sehr viel Zeit für seine Krankheiten benötigen.

Drum bleiben sie gesund