Naturheilpraxis-Klippel           Stand  16.11.18

  dabei sein beim  gesund + aktiv-Stoffwechselprogramm
unsere Praxis ist seit 10. September wieder geöffnet - AB ist geschaltet bzw. schicken sie eine email 
info@naturheilpraxis-klippel.de

Home

Familie & Beruf

Therapieformen

Veranstaltungen

Kurse

PraxisInfo

Fälle

Downloads

Impressum

DSGVO

Irma S., 39 Jahre alt, die von einem Kollegen zu mir geschickt wurde,  litt an Angstgefühlen, Panikattacken und depressiven Zuständen. Außerdem reagierte sie allergisch auf verschiedene Früchte, Weizenmehl- und Kuhmilchprodukte.

Ein Klinikaufenthalt hatte keine Besserung ihres Zustandes gebracht. Der Einnahme von Antidepressiva  auf Anraten der Ärzte begegnete sie mit Widerstand. Außerdem wiesen wir bei ihr eine beträchtliche Schwermetallbelastung nach, obwohl sie ihre Zähne hatte sanieren lassen und eine homöopathische Ausleitung hinter sich hatte. Infolge seelischer und körperlicher Überlastungen hatte sie 2 Jahre zuvor einen Zusammenbruch erlebt und fühlte sich seitdem überfordert, kraftlos und hatte häufig Erkältungen.

Die Behandlung erfolgte parallel, durch Schwermetall-Ausleitung einerseits und Kinesiologie andererseits sowie durch Integration der systemischen Familientherapie, da auch familiäre Einflüsse eine Rolle spielten. Nach ca. 10 Behandlungen treten bei Irma S. keine Panikattacken mehr auf, und sie kommt fröhlich und energiegeladen zu ihren Terminen, da sie neue Ziele für sich hat finden können. Sie erlebt manchmal noch leicht depressive Verstimmungen, die aber meist nur kurz andauern. Wie der kinesiologische Test zeigt macht die Entgiftung gute Fortschritte und die allergischen Reaktionen halten sich, obwohl bisher nicht gesondert behandelt, in Grenzen.