Naturheilpraxis-Klippel           Stand  21.09.18

  dabei sein beim  gesund + aktiv-Stoffwechselprogramm
unsere Praxis ist seit 10. September wieder geöffnet - AB ist geschaltet bzw. schicken sie eine email 
info@naturheilpraxis-klippel.de

Home

Familie & Beruf

Therapieformen

Veranstaltungen

Kurse

PraxisInfo

Fälle

Downloads

Impressum

DSGVO

Fälle

Der junge Mann unterlag dem Zwang in der Schule, als auch auf dem Heimweg, den Müll (auch benutzte Taschentücher) aufzusammeln und mit nach Hause zu bringen.

Frau Y (36) kam eigentlich wegen ihres Sohnes zu mir. Wie sich herausstellte litt sie jedoch selbst an Ängsten, Zwängen und erlitt regelrechte Panikattacken.

Frau X (32) kam zu mir wegen Gewichts- und Stoffwechselproblemen und ich empfahl ihr an unserem gesund & aktiv Stoffwechselprogramm teilzunehmen. Sie erzählte, so ganz nebenbei, dass bei ihr einiges an Ängsten vorhanden seien

Herr H. kam zu mir weil er bereits 2x bei der Meisterprüfung durchgefallen war und die dritte Prüfung der letztmögliche Versuch darstellte

Herr  K. 35 kam zu mir mit seit Wochen andauernden Gallenkolliken . Er hat einen Stressberuf als Verkaufsleiter, der ihm meist Spaß macht. Sein behandelnder Arzt und die Klinik empfahl ihm die Galle entfernen zu lassen, da das CT eine dichte Steinfüllung erkennen ließ.

Irma S., 39 Jahre alt, die von einem Kollegen zu mir geschickt wurde,  litt an Angstgefühlen, Panikattacken und depressiven Zuständen. Außerdem reagierte sie allergisch auf verschiedene Früchte, Weizenmehl- und Kuhmilchprodukte.

Bei Franziska, 8 Jahre alt, kamen wir im Laufe einer Behandlung bzgl. schulischer Probleme unter anderem an eine massive Angst vor Spinnen

Frau K., 59 Jahre alt, hat vor zwei Jahren aufgrund ihrer Angstgefühle und Panikattacken ihre Arbeitsstelle verloren. Klinisch austherapiert sowie mit Einnahmeverweigerung von Psychopharmaka kommt sie in die Heilpraxis.

Frau Inge W. aus G. kam zu uns, weil sie seit Jahren unter chronischen Rückenschmerzen leidet. Die Schmerzen strahlen von der Brustwirbelsäule in den Kopf und in die linke Schulter aus.

Markus (8 Jahre alt)kam zu uns weil er große Schwierigkeiten in der Schule hatte. Der Ohrenarzt hatte bei ihm eine partielle Hörschwäche links bis 30% und rechts bis 40% festgestellt, wodurch bestimmte Töne und Tonlagen für ihn wesentlich schlechter zu hören waren. Der Lehrer stufte ihn als für den Unterricht überfordert ein und empfahl die Wiederholung der Klasse.

Fritz (22) begleite ich schon seit einigen Jahren. Er kam zu mir weil er kurz vor dem Abitur stehend keine Kraft und Energie zum Lernen hatte. Außerdem gab es Prüfungsänste, Schwierigkeiten in Beziehungen zu anderen Männern und eine Freundin fehlte ganz.

Herr M. (38) (Name geändert) kam zu mir wegen ständiger Schmerzen im Nackenbereich. Mit ständig wechselndem hohem Blutdruck im Stehen und im Sitzen nicht im Liegen. Ab und zu verbunden mit Sehstörungen, Angstzuständen und depressiven Verstimmungen. Außerdem hatte er hinter den Ohren schorfige, ständig nässende Ekzeme die auf Salbenbehandlung nicht reagierten. Das Gefühl, es nicht zu schaffen, begleitete ihn Tag u

 

Wird weiter ergänzt

nd Nacht.