Naturheilpraxis-Klippel           Stand  16.11.18

  dabei sein beim  gesund + aktiv-Stoffwechselprogramm
unsere Praxis ist seit 10. September wieder geöffnet - AB ist geschaltet bzw. schicken sie eine email 
info@naturheilpraxis-klippel.de

Home

Familie & Beruf

Therapieformen

Veranstaltungen

Kurse

PraxisInfo

Fälle

Downloads

Impressum

DSGVO

Ausleitung von Schadstoffen

Amalgam ist heute das weitverbreitetste metallische Gift in unseren Körpern. Fakt ist, dass heute weit mehr als die Hälfte aller Deutschen noch immer Amalgam im Mund haben. Laut Aussage der Krankenkassen und einiger Zahnärzte ist es nicht gefährlich und auch nicht giftig. Unsere Erfahrung in unserem Praxisalltag sieht allerdings anders aus.

Wir machen die Erfahrung, dass dieses Gift sehr wohl Störungen und Krankheiten begünstigt.

Die Tabelle von Biochemiker Prof. Dr. Daunderer zeigt da ganz andere Dinge                                                                                                         

Biologische Wirkungen von Quecksilber
(aus: Amalgam-Risiko für die Menschheit, Autor: J. Mutter)

Fast jede Krankheit, die wir kennen, kann durch eine Quecksilbervergiftung verursacht oder verstärkt werden. Quecksilber spielt bei nahezu allen chronischen Erkrankungen eine Rolle, und auch die anderen Schwermetalle aus Amalgam können eine Vielzahl von Beschwerden und Symptomen auslösen, die sich durch die unten beschriebenen einfachen biologischen Mechanismen erklären lassen. Es hängt von den individuellen Schutzmechanismen ab, ob eine Krankheit ausbricht oder nicht. Gerade weil zentrale Stoffwechselvorgänge gestört werden, ist die Liste der Beschwerden und Krankheiten sehr lang, abhängig von den ererbten Veranlagungen und der toxischen Gesamtsituation des Betroffenen. Die Symptome sind unspezifisch und es ist nicht leicht, eine Quecksilbervergiftung zu erkennen.